Menu
Rex Tillerson übt auf das iranische Regime dahin Druck aus, daß es die Unterstützung terroristischer Gruppen aufgibt

Rex Tillerson übt auf das iranische Regime dahin Druck aus, daß es die Unterstützung terroristischer Gruppen aufgibt

US-Außenminister Rex Tillerson hat den Präsidenten des iranischen Regimes aufgefordert, jegliche Unterstützung und Finanzierung terroristischer Gruppen einzustellen. Herr Tillerson sagte, die USA arbeiteten daran, den Staaten am Golf militärisch den...

Erste Seite

Rex Tillerson übt auf das iranische Regime dahin Druck aus, daß es die Unterstützung terroristischer Gruppen aufgibt

Rex Tillerson übt auf das iranische Regime dahin Druck aus, daß es die Unterstützung terroristischer Gruppen aufgibt

23.05.2017

US-Außenminister Rex Tillerson hat den Präsidenten des iranischen Regimes aufgefordert, jegliche Unterstützung und Finanzierung terroristischer Gruppen einzustellen. Herr Tillerson sagte, die USA arbeiteten daran, den Staaten am Golf militärisch den Rücken zu stärken, um dem Einfluß des iranischen Regimes in der Region entgegenzutreten.       Tillerson äußerte sich in diesem Sinne während einer Presskonferenz, die er mit seinem saudischen Amtskollegen Adel Al-Jubeir am Rande des Gipfeltreffens von Riad abhielt.Tillerson sagte, Hassan Rouhani, der Präsident des Regimes, habe die Gelegenheit, Teherans Rolle bei der Unterstützung...

Senator John McCain: Donald Trumps Reise sendet dem iranischen Regime eine starke Botschaft

Senator John McCain: Donald Trumps Reise sendet dem iranischen Regime eine starke Botschaft

22.05.2017

John McCain, Senator der Vereinigten Staaten, sagte am Sonntag, die Reise von Präsident Donald Trump nach Saudi-Arabien habe an diesem Wochenende dem Regime des Iran eine starke Botschaft gesandt: Die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten seien bereit, Teherans Bemühungen um eine Destabilisierung der Region zu verhindern; so berichtet die Washingtoner Zeitung „Examiner“. „Zweifellos bedeutet es einen bedeutenden Schritt nach vorne, wenn wir uns entschließen, die fortgesetzten Bemühungen des Iran um die Demonstration von Stärke in der Region zu behindern,“ sagte der...

Das iranische Regime ist der zentrale Verlierer der U.S – Islamischen Konferenz

Das iranische Regime ist der zentrale Verlierer der U.S – Islamischen Konferenz

22.05.2017

  RIAD, Saudi – Arabien – Präsident Trump nahm am 21. Mai 2017 an einem Treffen mit Anführern der muslimischen Welt teil und startete eine neue Kampagne gegen Extremismus und lehnte die Idee ab, dass der Kampf ein Kampf zwischen den Religionen ist.  Der saudische König Salman und US Präsident Donald Trump sprachen auch über Kooperationsmöglichkeiten zwischen der muslimischen Welt und den USA, um Terrorismus und Extremismus in der Welt zu stoppen. Die Gespräche fanden im Rahmen eines Gipfels am Sonntag in...

Wiederwahl Rohanis vertieft die Kluft, die das Regime spaltet, intensiviert Krise und Machtkampf der Mullahs

Wiederwahl Rohanis vertieft die Kluft, die das Regime spaltet, intensiviert Krise und Machtkampf der Mullahs

21.05.2017

  Khameneis schwere Niederlage bei dem Versuch, die Wahl zu manipulieren, zeigt das bevorstehende Ende des Regimes an •    Die Krise an der Spitze der religiös-faschistischen Herrschaft wird bis zu seiner Beseitigung anhalten •    Rohani will das Regime an seinen Grundlagen und seinem manifestem Verhalten nicht verändern, und er könnte es auch nicht. Es wird bei der massiven Zerstörung wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Strukturen, bei Aggressivität und Unterdrückung bleiben     Frau Maryam Rajavi, gewählte Präsidentin des Nationalen Widerstandsrates Iran, hat das Mullahregime, wie es nach der...

Joseph Lieberman: Das ist keine Wahl im Iran, das Regime entscheidet anstelle der Iraner

Joseph Lieberman: Das ist keine Wahl im Iran, das Regime entscheidet anstelle der Iraner

21.05.2017

Der prominente Politiker und frühere Senator der Vereinigten Staaten für Connecticut Joseph Liebermann denkt, dass ein kurzer Vergleich dessen, was bei der iranischen Wahl passiert, mit Amerika und mit Frankreich zeigt, dass im Iran  keine richtige Wahl abgehalten wird. Die Ergebnisse sind von Anfang an eine Entscheidung, die das Regime fällt. Liebermann war US Senator und stellvertretender Präsidentschaftskandidat.   In einem Exklusivinterview mit dem Chef des persischen Dienstes bei Voice of America, äußerte Liebermann seine Ansichten über die Wahl unter dem iranischen...

Mehr als 150 Mitglieder des Europaparlaments verurteilen die vorgetäuschten Wahlen im Iran

Mehr als 150 Mitglieder des Europaparlaments verurteilen die vorgetäuschten Wahlen im Iran

20.05.2017

  Presseerklärung – 18. Mai 2017Kurz vor den iranischen „Wahlen“ für den Präsidenten haben 156 Mitglieder des Europäischen Parlaments eine gemeinsame Erklärung (s. Anhang) abgegeben, in der es heißt: „Die Wahlen im Iran sind nicht frei und fair. Die Opposition ist ausgeschlossen. Alle Kandidaten  müssen sich zu dem von Herzen kommenden Glauben an das Konzept der obersten Herrschaft des Klerus  bekennen. Ein nicht gewähltes Gremium, genannt der „Wächterrat“, dessen Mitglieder vom Obersten Führer Ajatollah Khamenei ernannt werden, disqualifiziert die meisten Kandidaten“. Europäische Abgeordnete...

Berlin – Protestaktion gegenüber der iranischen Botschaft: Irans Scheinwahl boykottieren

Berlin – Protestaktion gegenüber der iranischen Botschaft: Irans Scheinwahl boykottieren

20.05.2017

  Oppositionelle Iraner, Ihre Sympathisanten, Bürger und Mitbürger protestieren heute, am "Wahlfreitag",  vor der iranischen Botschaft in der Podbielskiallee in Berlin gegen die „Präsidenten-Wahlen“ im Iran und rufen die Bevölkerung im Iran auf, die Scheinwahlen zu boykottieren.     Das System des iranischen Gottesstaates kennt keine Gewaltenteilung, sondern basiert auf der Herrschaft des Religiösen Führers. Die Kandidatenaufstellung erfolgt ausschließlich durch den Expertenrat und den Religiösen Führer selbst. Aus 1600 Bewerbern, Frauen und Männern, wurden für die anstehende „Wahl“ am heutigen Freitag 4 Männer ausgesucht...

Videoclips