Menu
Maryam Rajavi ruft zur Unterstützung von landesweiten Protesten im Iran auf

Maryam Rajavi ruft zur Unterstützung von landesweiten Protesten im Iran auf

Sie beglückwünschte die Demonstranten in Teheran und anderen Städten, rief das Volk und besonders die Jugend auf, sie zu unterstützen Frau Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des iranischen Widerstands, beglückwünschte die Demonstranten sowie ...

Erste Seite

Maryam Rajavi ruft zur Unterstützung von landesweiten Protesten im Iran auf

Maryam Rajavi ruft zur Unterstützung von landesweiten Protesten im Iran auf

17.10.2017

Sie beglückwünschte die Demonstranten in Teheran und anderen Städten, rief das Volk und besonders die Jugend auf, sie zu unterstützen Frau Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des iranischen Widerstands, beglückwünschte die Demonstranten sowie jene, die sich im Sit-in befinden, in verschiedenen Städten, besonders die tausenden in Teheran, deren Vermögen von Institutionen und Stiftungen, die mit den Revolutionsgarden, der Justiz, der Polizei und anderen Institutionen der Regierung verbunden sind, gestohlen worden waren. Sie sagte, diese unermüdlich anhaltenden Proteste seien ein klares Zeichen der...

Neue US Politik gegenüber dem Iran

Neue US Politik gegenüber dem Iran

10.10.2017

Vieles deutet darauf hin, dass sich die US Politik gegenüber dem Iran ändern wird. Es werden mehrere Problemfelder im Umgang mit dem Regime im Fokus stehen, unter anderem das Atomprogramm, die Zerstörung des Mittleren Osten sowie die Revolutionsgarden, die Terroreinheit des Regimes.  Donald Trump soll seinen Plan bereits unterzeichnet haben. Er soll eine aggressiven Umgang mit dem Iran beinhalten. Er soll bereits vor dem Beginn der UN Vollversammlung im letzten Monat abgeschlossen worden sein. Eli Lake schrieb dazu in Bloomberg:“ Sie wird...

Konferenz in Berlin: UN muss Massaker von 1988 im Iran untersuchen, Deutschland soll helfen

Konferenz in Berlin: UN muss Massaker von 1988 im Iran untersuchen, Deutschland soll helfen

09.10.2017

• Todesstrafe ächten, sie ist ein Mittel der Unterdrückung und des Fundamentalismus • Dringender Appell: UN muss das Massaker an politischen Gefangenen im Iran untersuchen Am Freitag 6. Oktober veranstaltete das Deutsche Solidaritätskomitee für einen freien Iran (DSFI) in Berlin unter Vorsitz von Otto Bernhardt eine Konferenz mit Bundestagsabgeordneten, Rechtsanwälten und Menschenrechtsaktivisten  über Menschenrechtslage im Iran und das verschwiegene Massaker an politischen Gefangenen in 1988 . Anlass ist der unmittelbar bevorstehende Internationale Tag gegen die Todesstrafe (10. Okt.). Zurzeit tagt die UN Vollversammlung und...

Trumps Plan, wird von Nationalen Sicherheitsberatern unterstützt

Trumps Plan,  wird von Nationalen Sicherheitsberatern unterstützt

07.10.2017

Trumps Plan, dem Iran die Einhaltung des Atomabkommens nicht zu bescheinigen, wird von Nationalen Sicherheitsberatern unterstützt NWRI – Wie s heißt, war Donald Trump scharf darauf, dem Iran die Einhaltung des Atomabkommens von 2015 nicht zu bescheinigen, seit er das Amt angetreten hat (und auch schon vorher). Zugleich haben aber seine Berater fürs Erste ihn bei den beiden bisherigen Terminen zur Zertifizierung zurückgehalten. Jedoch scheint sich das alles  im Vorfeld des Termins 15. Oktober geändert zu haben und sein Team für die...

Iran: Protestkundgebung vor dem Parlament des Regimes für die Freilassung des politischen Gefangenen Soheil Arabi

Iran: Protestkundgebung vor dem Parlament des Regimes für die Freilassung des politischen Gefangenen Soheil Arabi

05.10.2017

Am Montagmorgen, dem 2. Oktober, wurde vor dem Parlament eine Protestkundgebung abgehalten als Antwort auf einen Appell der Mutter von Soheil Arabi, einem politischen Gefangenen, der im Evin Gefängnis im trockenen Hungerstreik ist. Die Demonstranten hielten Poster und Plakate hoch und verlangten die Freilassung von Soheil Arabi und diejenige aller politischen Gefangenen und der Gefangenen aus Gewissensgründen und ebenso der bürgerlichen Aktivisten und der für Berufsverbände. Dr. Mohammad Maleki, der erste Präsident der Teheraner Universität nach der antimonarchischen Revolution,  sandte eine Botschaft...

Amnesty International fordert die sofortige Freilassung von Soheil Arabi

Amnesty International fordert die sofortige Freilassung von Soheil Arabi

03.10.2017

Amnesty International zeigt sich besorgt über den politischen Gefangenen Soheil Arabi, der sich für 38 Tage im Hungerstreik befindetrt. Die Organisation forderte die sofortige und bedingungslose Freiheit des politischen Gefangenen und vollen Zugang zu medizinischer Versorgung. Soheil Arabi hat seinen Hungerstreik vor 9 Tagen begonnen und er war vorher schon 30 Tage im Hungerstreik. Am achten Tag seines trockenen Hungerstreiks hat Soheil Arabi im Evin Gefängnis eine Tonbandaufnahme gemacht und seinen kritischen Zustand erläutert. Zugleich hat er bekannt gegeben, dass die...

Iran: Aktuelle Informationen nach dem befristeten Aussetzen des Hungerstreiks politischer Gefangener

Iran: Aktuelle Informationen nach dem befristeten Aussetzen des Hungerstreiks politischer Gefangener

30.09.2017

   – Nach dem Ende des 40 Tage dauernden Hungerstreiks haben die Gefangenen eine Reihe von schwierigen Problemen zu bewältigen. Zu ihnen zählt fehlende Ernährung und der Umgang mit diversen Gesundheitsproblemen und der medizinischen Versorgung. Seit mehr als zwei Monaten haben die Gefangenen keine Früchte, Gemüse oder Hülsenfrüchte zu sich genommen. Das Essen im Gefängnis ist kaum als Nahrung zu bezeichnen. Die Gefangenen mussten ihre Lebensmittel aus dem Gefängnisshop beziehen, doch die Wärter hinderten sie daran, den Shop zu benutzen. Alle Kosten ruhen...

Videoclips