Menu
PMOI Unterstützer verurteilen in Holland Massaker des iranischen Regimes in Syrien

PMOI Unterstützer verurteilen in Holland Massaker des iranischen Regimes in Syrien

Iraner verurteilen in Holland Massaker des iranischen Regimes in Syrien Iraner protestierten in Den Haag vor dem holländischen Parlament und verurteilten die Verbrechen des iranischen Regimes gegen das syrische Volk. Die Unterstützer de...

Erste Seite

PMOI Unterstützer verurteilen in Holland Massaker des iranischen Regimes in Syrien

PMOI Unterstützer verurteilen in Holland Massaker des iranischen Regimes in Syrien

23.05.2016

Iraner verurteilen in Holland Massaker des iranischen Regimes in Syrien Iraner protestierten in Den Haag vor dem holländischen Parlament und verurteilten die Verbrechen des iranischen Regimes gegen das syrische Volk. Die Unterstützer der PMOI (MEK) forderten am Samstag die holländische Regierung auf, ihre Beziehungen mit dem iranischen Regime davon abhängig zu machen, dass es seine heimischen Menschenrechtsverletzungen beendet und seine Unterstützung des syrischen Diktators Bashar al-Assad einstellt. Die Demonstranten verurteilten vor allem das Massaker in Aleppo im Norden von Syrien durch die Revolutionsgarden...

Regime-Vertreter: 1 Millionen Menschen haben unter Rohani ihre Arbeit verloren

Regime-Vertreter: 1 Millionen Menschen haben unter Rohani ihre Arbeit verloren

22.05.2016

Regime-Vertreter: 1 Millionen Menschen haben unter Rohani ihre Arbeit verloren Ein Mitglied des Parlamentes des iranischen Regimes (Majlis) hat in scharfen Worten die Wirtschaftspolitik von Hssan Rohani kritisiert. Er sagte, dass unter seiner Amtszeit mehr als eine Millionen Menschen im Iran ihre Arbeit verloren haben. „Während Rohani’s Amtszeit wurden mehr als 15.000 Industrie- und Produktionsbetriebe geschlossen und der Rest arbeitet mit Kapazitäten unter 50% seiner Auslastung.“, sagte ," Mohammad Soleimani am 17. Mai gegenüber der staatlichen Nachrichtenagentur Fars. Er ergänzte:“ Drei Jahre ist...

„5 Millionen arbeitslose Hochschulabsolventen sind tickende Zeitbombe“

„5 Millionen arbeitslose Hochschulabsolventen sind tickende Zeitbombe“

22.05.2016

„5 Millionen arbeitslose Hochschulabsolventen sind tickende Zeitbombe“ Zwei Mitglieder des iranischen Parlamentes (Majlis) hielten kürzlich separate Reden, in denen sie ein düsteres Bild der iranischen Wirtschaft zeichneten. Beide beschrieben die steigenden Unterschiede in der Einkommensverteilung der Nation und ihre Angst aus daraus resultierenden Volksaufständen. Doch ungeachtet dessen beharrt die Regierung um Rohani darauf, dass sich die wirtschaftlichen Probleme des Landes nach dem Atomdeal mit den sechs Weltmächten verringern werden. Laut der Ahrar Khabar Webseite sagte Reza Rahmani, der Vorsitzende des parlamentarischen Ausschusses...

HSBC lehnt es ab, neue Geschäfte mit dem Iran zu machen

HSBC lehnt es ab, neue Geschäfte mit dem Iran zu machen

21.05.2016

HSBC lehnt es ab, neue Geschäfte mit dem Iran zu machen Die internationale Bank HSBC hat den Außenminister der Vereinigten Staaten John Kerry kritisiert, weil er europäische Banken gebeten habe, mehr Geschäfte mit dem iranischen Regime zu machen, obwohl Washington weiterhin amerikanische Finanzunternehmen Beschränkungen auferlegt, die dasselbe tun wollen. Der Hauptvorstand für Rechtsfragen Stuart Levey erklärte, die HSBC habe nicht die Absicht, neue Geschäfte mit dem iranischen Regime zu machen. Dies geschah anlässlich eines Treffens in London am Donnerstag, bei dem Kerry...

Früherer Ölminister: Die wirtschaftliche Situation des Iran ist in einem Desaster

Früherer Ölminister: Die wirtschaftliche Situation des Iran ist in einem Desaster

21.05.2016

Früherer Ölminister: Die wirtschaftliche Situation des Iran ist in einem Desaster Die derzeitige wirtschaftliche Situation ist laut Rostam Qasemi, dem Minister für Öl des iranischen Regimes in der Regierung von Mahmoud Ahmadinejad  und dem früheren Befehlshaber der Basis Khatam-al Anbiya im Corps der Islamischen Revolutionsgarden (IRGC) des Regimes, absolut katastrophal. „Die wirtschaftliche Situation steht am Abgrund. Nach jedem Problem sagen sie, dass eine Krise aufzieht und nach jeder Krise bricht ein größeres Desaster aus. Meiner Meinung nach ist die wirtschaftliche Situation...

Ein Regimefuktionär: 56% der Industriebetriebe einer iranischen Provinz sind geschlossen

Ein Regimefuktionär: 56% der Industriebetriebe einer iranischen Provinz sind geschlossen

19.05.2016

Ein Regimefuktionär: 56% der Industriebetriebe einer iranischen Provinz sind geschlossen Der für die Industrieanlagen in der Provinz Hormozgan zuständige Politiker des iranischen Regimes hat eingeräumt, dass 56% der Industrieanlagen der Provinz außer Betrieb sind. In einem Interview mit der Nachrichtenagentur „Tasnim“, die mit der Quds-Truppe vom Corps der Islamischen Revolutionsgarden (IRGC) verbunden ist, räumte Bahman Gholampour, Direktor der „Shahrakhaye Sanati Hormozgan Co.“, den Niedergang der Industrie in der Provinz ein. „Diesen Anlagen fehlen zum Verkauf ihrer Produkte Liquidität und adäquate Märkte; daher sind...

Wegen "unislamischer Fotos" im Internet: Unverschleierte Models im Iran verhaftet

Wegen "unislamischer Fotos" im Internet: Unverschleierte Models im Iran verhaftet

17.05.2016

Wegen "unislamischer Fotos" im Internet: Unverschleierte Models im Iran verhaftet Tagesschau.de - Seit der islamischen Revolution im Iran müssen Frauen in der Öffentlichkeit ein Kopftuch tragen. Verstöße gegen dieses Gesetz werden immer wieder hart geahndet. Diesmal richteten sich die Ermittlungen vor allem gegen Models - sie hatten sich unverschleiert im Internet gezeigt. Im Iran sind offenbar mehrere Menschen wegen im Internet veröffentlichten Mode-Bildern von Frauen ohne Kopftücher verhaftet worden. Mindestens acht Models, sowie Fotografen und Visagisten seien bei der Operation "Spinne 2...

Videoclips