Menu
Offener Brief eines inhaftieren Gewerkschaftsaktivisten im Hungerstreik im Iran

Offener Brief eines inhaftieren Gewerkschaftsaktivisten im Hungerstreik im Iran

Offener Brief eines inhaftieren Gewerkschaftsaktivisten im Hungerstreik im Iran Der inhaftierte Gewerkschaftsaktivist Jafar Azimzadeh, der sich seit fast zwei Monaten im berüchtigten iranischen Evin Gefängnis im Hungerstreik befindet, hat ...

Erste Seite

Offener Brief eines inhaftieren Gewerkschaftsaktivisten im Hungerstreik im Iran

Offener Brief eines inhaftieren Gewerkschaftsaktivisten im Hungerstreik im Iran

25.06.2016

Offener Brief eines inhaftieren Gewerkschaftsaktivisten im Hungerstreik im Iran Der inhaftierte Gewerkschaftsaktivist Jafar Azimzadeh, der sich seit fast zwei Monaten im berüchtigten iranischen Evin Gefängnis im Hungerstreik befindet, hat einen Brief veröffentlicht, den er an den stellvertretenden Arbeitsminister des Regimes schrieb. In dem Brief legt er die unterdrückende Politik der Administration von Hassan Rohan gegenüber den iranischen Arbeitern offen. Hier Auszüge aus dem offenen Brief, den er an Hassan Hefdahtan, den stellvertretenden Arbeitsminister des iranischen Regimes, schrieb. Azimzadeh schreibt in ihm: „Ich sehe...

Nordwestlich von Teheran treten die Arbeiter einer Metallwarenfabrik in einen Streik ein

Nordwestlich von Teheran treten die Arbeiter einer Metallwarenfabrik in einen Streik ein

24.06.2016

Nordwestlich von Teheran treten die Arbeiter einer Metallwarenfabrik in einen Streik ein Zum zweiten Mal in einer Woche traten die Arbeiter der Metallwarenfabrik „Saman Felez“ in der Industriestadt Sepehr-Nazar in der Umgebung von Karaj (nordwestlich von Teheran) in einen Streikt ein; sie protestieren dagegen, dass ihnen seit sechs Monaten der fällige Lohn vorenthalten wird. Die Firma hat ihr Versprechen, die Löhne auszuzahlen, nicht eingehalten; von ihren Direktoren weiß man, daß sie mit Politikern des Mullah-Regimes eng verbunden sind. Außerdem befürchten die Arbeiter während...

7 Universitätsstudenten vom iranischen Regime wegen Tanzen suspendiert

7 Universitätsstudenten vom iranischen Regime wegen Tanzen suspendiert

24.06.2016

7 Universitätsstudenten vom iranischen Regime wegen Tanzen suspendiert Der Disziplinarauschuss der Universität von Sistan und Beluchistan (Südostiran) hat in der letzten Woche sieben Studenten suspendiert, weil sie getanzt haben. Laut der Entscheidung des Komitees, welches die erste Instanz bei der Suspendierung von Studenten ist, wurden fünf Studenten für zwei Semester und zwei weitere Studenten für ein Semester suspendiert. Alle iranischen Universitäten haben ein Überwachungsgremium, dessen Mitglieder von Vertretern des Mullahregimes benannt werden. Dieses Gremium überprüft, um die reaktionären Regularien des Regimes eingehalten...

Britischer Parlamentsabgeordneter: Im Iran ist Glück immer noch ein Grund, bestraft zu werden

Britischer Parlamentsabgeordneter: Im Iran ist Glück immer noch ein Grund, bestraft zu werden

24.06.2016

Britischer Parlamentsabgeordneter: Im Iran ist Glück immer noch ein Grund, bestraft zu werden Von Mark Williams - Niemals vergeht viel Zeit, bevor ein lebhafter Hinweis auf die Menschenrechtslage des Mullah-Regimes im Iran seinem Vorgänger folgt – Hinweis auf die radikale, theokratische Ideologie, die die Verstöße gegen die Menschenrechte rechtfertigt; das schreibt Mark Williams, Mitglied des Parlaments im Vereinigten Königreich. In dem System der geistlichen Führung kann praktisch alles kriminalisiert werden, wenn es der Ansicht des Regimes darüber, was echt islamisch oder...

Irans Außenminister will das positive Gesicht der religiösen Diktatur sein

Irans Außenminister will das positive Gesicht der religiösen Diktatur sein

20.06.2016

Irans Außenminister will das positive Gesicht der religiösen Diktatur sein Zarif war zu Gast bei Steinmeier  - Ein Artikel von Martin Patzelt (MdB)FOCUS-Online - Javad Zarif, iranischer Außenminister, schickt sich zu seiner Reise nach Berlin an, während im Iran in rascherer Folge als je Menschen hingerichtet werden. An zwei Tagen im Mai wurden in mehreren iranischen Städten 21 Menschen erhängt. In der bisherigen Amtszeit Zarifs als Außenminister des Gottesstaates Iran unter Präsident Rohani wurden mit Sicherheit 2500 Menschen erhängt, wahrscheinlich mehr. Der...

Berlin: Protestdemonstration anläßlich des Besuchs von Javad Zarif

Berlin: Protestdemonstration anläßlich des Besuchs von Javad Zarif

17.06.2016

Berlin: Protestdemonstration anläßlich des Besuchs von Javad Zarif Der Empfang des Außenministers des iranischen Regimes während der Hinrichtungswelle ermutigt die Mullahs zu weiterem Gemetzel am iranischen Volk Unterstützer von Maryam Rajavi, der Präsidentin der iranischen Opposition, nehmen am 15. Juni an einer Demonstration in Berlin teil. Sie protestieren gegen die Anwesenheit von Javad Zarif, dem iranischen Außenminister, in Deutschland.Die Iraner – Freunde des Nationalen Widerstandsrates Iran – protestierten gegen die Hinrichtungswelle im Iran und dagegen, dass das iranische Regime den syrischen Diktator...

Über 270 Abgeordnete des EU Parlamentes verurteilen Menschenrechtsverletzungen im Iran

Über 270 Abgeordnete des EU Parlamentes verurteilen Menschenrechtsverletzungen im Iran

17.06.2016

Über 270 Abgeordnete des EU Parlamentes verurteilen Menschenrechtsverletzungen im Iran Mehr als 270 Mitglieder des EU Parlamentes haben eine gemeinsame Erklärung zum Iran verfasst. In der Erklärung rufen sie die EU auf, als Bedingung für Beziehungen mit Teheran eine Verbesserung der Menschenrechtslage zu setzen. Die Abgeordneten, die diese Erklärung unterzeichneten, kamen aus allen 28 Mitgliedsstaaten und aus allen politischen Gruppen im Parlament. Sie drückten in der Erklärung ihre Sorge über die steigende Zahl der Hinrichtung im Iran aus, vor allem seit Hassan...

Videoclips